Das Guinness-Konzert

Das Guinness-Buch der Rekorde kennt jedes Kind. Was aber ist ein Guinness-Konzert?

 

Musikalisches Klassenzimmer 2019HP

Genau: ein Konzert, in dem musikalische Rekorde vorgestellt bzw. gespielt werden.

Diese Aufgabe haben sich Niko Maler und sein Kollege Joel Cantori, beide Mitglieder des Staatsorchststers Rheinische Philharmonie aus Koblenz, gestellt. Mit ihren Instrumenten Fagott und Violoncello präsentierten sie vor den Herbstferien allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 im Rahmen eines Gesprächskonzertes musikalische Rekorde - vom leisesten Musikstück, der gefürchtetsten Opernarie über den bekanntesten Komponisten bis zum am häufigsten gespielten Musikstück der Welt und Vieles mehr. Das längste Musikstück, das über 600 Jahre dauert, hat bei den aufmerksamen Zuhörerinnen und Zuhörern für großes Erstaunen und rege Diskussion gesorgt. Der Rekord des schnellsten Musikstückes wurde an dem Tag übrigends nur knapp verfehlt, die Kinder haben die Zeit gestoppt. Die vielen Fragen der jungen Schülerinnen und Schüler zu den gespielten Werken und zum Leben als Berufsmusiker beantworteten die beiden instrumentalisten gerne.

Die Eingangshalle der Schule war für eine Doppelstunde zu einem großen musikalischen Klassenzimmer geworden. Das Konzept der Rheinischen Philharmonie, Musik in die Schulen zu bringen, und allen Kindern eine lebendige Begegnung mit (nicht nur) klassischer Musik zu ermöglichen, dabei womöglich Neugierde und Interesse an einem Instrument zu wecken, ist von den Fünftklässlern mit Begeisteung aufgenommen worden.

(gw)